Kinderleichtathletik-Camp unter dem Motto "Afrika"


Das diesjährige Kinderleichtathletik-Camp des LAC Veltins Hochsauerland bestand wie auch schon 2018 und 2019 aus zwei Teilen. Der Kinderleichtathletikwettkampf wurde für die 6 bis 11-jährige angeboten. Die 9-11-jährigen hatten im Anschluss noch die Möglichkeit vor Ort in der Turnhalle "Große Wiese" zu übernachten.

Dieses Jahr stand die Veranstaltung ganz unter dem Motto Afrika. Am 05.11. konnten die jungen Sportlerinnen und Sportler aus den Stammvereinen TV Schmallenberg, VfL Fleckenberg, RW Wenholthausen, SSV Meschede, TV Calle, TV Arnsberg, TV Neheim und TuS Rumbeck in der Turnhalle "Große Wiese" bei dem zunächst stattfindenden Kinderleichtathletikwettkampf auf einer Expedition durch Afrika in 4 verschiedenen Disziplinen ihr ganzes Können und Geschick unter Beweis stellen.

Auf ihrem langen Weg durch den Dschungel und die Wüste konnten sich die zuvor in Gruppen mit Namen wie Zebra, Gazelle oder Gorilla eingeteilten Kinder nach einem kurzen Aufwärmprogramm verschiedenen Aufgaben stellen. Beim Lianen-Sprint mussten die rund 160 Abenteurer möglich schnell durch den Lianen-Wald rennen, beim Kokosnusswurf mussten die "Kokosnüsse" so weit wie möglich geworfen werden und beim Dünen-Sprung wurde durch die Wüste gesprungen. Zum Abschluss fand der Lauf durch den Dschungel statt, bei dem sich die Entdecker Hindernissen wie "umgefallenen Bäumen" oder dem "Moor" stellen mussten. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die kleinen Abenteurer für ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen auf der gefährlichen Reise durch Afrika geehrt.

Nach einer kurzen Stärkung ging es für 34 Camp-Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch in das Freizeitbad NASS. Nachdem sich dort kräftig ausgetobt wurde, ging es wieder zurück in die Turnhalle, wo es zum Abendessen große Familienpizzen gab. Zum Abschluss des Tages wurde das Bettenlager aufgebaut und in die Schlafsäcke gekrabbelt.

Im Anschluss an das Frühstück gab es am nächsten Morgen ein Abschlusstraining, bei dem die Verbesserung der Koordinations-, Ausdauer und Wurffähigkeit im Vordergrund standen.

Begleitet wurde das Camp von den Organisatorinnen Diana Robbert (TV Neheim) und Lena Voß (TuS Rumbeck), sowie ihren Helfern Pia Großert (TuS Rumbeck), Thomas Arens (TV Calle), Xenia Cicigin und Julia Keil (beide TV Neheim).
Bei dem gesamten Event hatten die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, besonders die jungen Athletinnen und Athleten aus den anderen Vereinen etwas näher kennenzulernen. Der Spaß stand natürlich im Vordergrund.

 


Erstellt am:

Zurück