Alte Haudegenturnier – Pulheim 22.10.22


Hochklassiger Sport der Veteranen

Das es die sogenannten „Alten Haudegen“ noch draufhaben, konnte man erneut beim gleichnamigen Einladungsturnier in Pulheim sehen, welches bereits zum 28. Mal stattfand. So fanden auch aktuelle Weltmeisterschaftsteilnehmer der jüngsten Veteranen-WM im kroatischen Zadar, und Aktive aus den Niederlanden, Belgien und sogar Norwegen den Weg in die 3-fach-Turnhalle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Christoph Eggenstein-Deimel vom TV Neheim belegte in seiner Altersklasse 50+ am Ende den etwas undankbaren 4. Platz, wo er um nur 2 Treffer einen Medaillenrang verpasste. Nach über 3 Jahren Gesundheitsbedingter Turnierpause fehlte am Ende noch die Routine und das kleine Quäntchen Treffsicherheit, für die entscheidenden Punkte. Wie knapp das Tableau ausfiel, sah man auch daran, dass viele Gefechte sehr eng waren. So gab es neben Eggenstein-Deimel 3 Fechter mit 6 Sieggefechten auf den Rängen 3-5. Neben hochklassigen Gefechten kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Bei der Siegerehrung wurde kurzerhand verkündet, dass nur die ersten 3 Plätze separat geehrt wurden und alle andere Platz 4 belegen! Vorher wurde in Erinnerung an alte Zeiten, als tatsächlich zum Büffet ein Spanferkel am Spieß vom Grill serviert wurde, eine Zeremonie abgehalten, wo ein Stoff-Wildschwein mit Begleitzeremonie und Wunderkerzen hereingetragen und den anwesenden präsentiert worden ist. Die Gesamtsieger wurden außerdem ebenfalls geehrt, denn die Sieger der Altersklassen haben in einem separaten Finale noch den Gesamtsieger um den Wanderpreis ausgefochten. Bei den Herren siegte der Vorjahressieger Matthias Becker vom Herner TC und bei den Damen Bettina Fichtel aus Essen. Erwähnenswert war noch, dass der älteste Teilnehmer 87 Jahre alt ist und der mit der weitesten Anfahrt aus Norwegen angereist war!


Erstellt am:

Zurück