Erster Erfolg für die 2. Damenmannschaft

Kreisliga HSK

 

TuRa Freienohl – TVN 2 2 : 1 (25 : 21; 22 : 25; 16 : 14) TVN 2 – SuS Reiste 2 : 0 (25 : 22; 26 : 24)

 

Zum Saisonstart in der Kreisliga konnte unsere neu formierte 2.

Damenmannschaft trotz einer knappen Auftaktniederlage überzeugen.

In der Begegnung gegen Freienohl mussten sich unsere Mädels im ersten Satz noch knapp geschlagen geben, gewannen dann den zweiten Durchgang und lagen im Tie-Break zunächst deutlich vorne, bis Freienohl durch eine Aufschlagserie von neun Punkten wieder Oberwasser bekam und am Ende die Punkte zu Hause behielt.

 

In eigener Halle ging es dann einen Tag später gegen Reiste. Für Insa Wiethoff, die sich in der Endphase des Spiels gegen Freienohl verletzt hatte, konnte Trainer Heinz Hemmesdorfer den Neuzugang Jenifer Pires Gil einsetzen, die mit starken Aufschlägen und einer soliden Abwehrleistung der Mannschaft den entscheidenden Halt für den ersten Saisonsieg geben konnte.

Beide Sätze waren hart umkämpft, wobei jeweils zwei Aufschlagserien am Ende den Ausschlag für den Sieg gaben. Im ersten Satz war es Mannschaftsführerin Lea Fischer, im zweiten Jenifer Peres Gil, die für den entscheidenden Vorsprung sorgten.

 

TVN: Denise Aust, Franziska Finke, Lea Fischer, Milena Kalthoff, Tanja Kostiuchenko, Jenifer Peres Gil, Leonie Peters, Laura Renzo, Luisa Vogel, Insa Wiethoff

News

TVN 1 - SSV Meschede   0 : 2 (19 : 25; 8 : 25)

TVN 1 - TVN 2               1 : 2 ( 25 : 22; 19 : 25; 12 : 15)

TVN 2 - SSV Meschede   0 : 2 (22 : 25; 22 : 25)

Das hatten sich die Mädels aus unserer 1. sicher anders vorgestellt. In eigener Halle kassierten sie zum Saisonauftakt gleich zwei Niederlagen.

Im ersten Spiel wurde das Team mit starken Aufschlägen der Spielerinnen aus Meschede ständig unter Druck gesetzt, die eigene Annahme war schwach und folglich konnte auch im Angriff wenig laufen. Im zweiten Satz verloren die Mädels dann völlig den Faden und mussten sich hier sogar einstellig geschlagen geben.

Im anschließenden vereinsinternen Derby konnten die Mädels ihre Leistung zwar steigern, dennoch zogen sie wegen zahlreicher Eigenfehler auch hier den Kürzeren.

Im dritten Spiel lieferten sich die Mädels unserer zweiten eine Partie auf Augenhöhe gegen Meschede. Entscheidend für die knappe Niederlage war das einfache, aber sehr solide Spiel der Gegnerinnen, die aus einer sicheren Annahme heraus ihr Spiel aufziehen konnten und am Ende der beiden Sätze jeweils knapp vorne lagen.

TVN 1: Yasmin Al Eryani, Franziska Finke, Lea Fischer, Milena Kalthoff, Laura Klöppner, Tanja Kostiuchenko, Leonie Peters, Xenia Piperidou,Luisa Vogel, Insa Wiethoff

08.02.2017

Trainingstart Jugendtraining (männlich)

Du bist zwischen 13 und 15 Jahre alt?
Du magst es, mit einem Ball zu spielen?
Du willst mit einem starken Team Erfolge feiern?

Weiterlesen …