Willkommen auf den Seiten der Leichtathletikabteilung des TV Neheim!

Die Leichtathletikabteilung des TV Neheim gehört dem LAC Veltins Hochsauerland an. Diese Gemeinschaft bringt vor allem Vorteile für Staffelläufe und Mannschaftswettkämpfe, aber auch für besser differenziertes Training, da in der Leichtathletik viele Disziplinen vorhanden sind und unterschiedlich trainiert werden.

Ein fester Bestandteil unserer Abteilung ist die jährliche Ausrichtung eigener Wettkämpfe, hierzu zählen z.B. der Hürdentag des TV-Neheim mit Speer- und Diskuswurf oder der spätsommerliche Zehnkampf des TVN. Unsere Stadionausstattung erlaubt es uns zusätzlich höherwertige Wettkämpfe wie Westfalen- oder Westdeutsche Meisterschaften für Einzeldisziplinen und Mannschaftwettkämpfe ausrichten zu können.

Wir bieten also ein weites Spektrum an Trainingsmöglichkeiten in nahezu allen Altersklassen und für technische- und läuferische Disziplinen.

Falls wir Ihr Interesse an der Leichtathletik geweckt haben, scheuen Sie sich nicht mit unseren Ansprechpartnern aus Vorstand und Trainerteam in Kontakt zu treten.

Jahresbericht der Abteilung Leichtathletik 2015

Das Sportjahr 2015 verlief im Allgemeinen gut für die LA-Abteilung und endete beim Silversterlauf von Werl nach Soest mit guten Ergebnissen für Julia Altrup (F) und Claudio Turco (M) über 5 km mit einem zweiten bzw. vierten Platz.

Die beiden Damen der WJU20, Julia Altrup und Natalie Wieser, wurden in der Saison vom pfeifferschen Drüsenfieber an der maximalen Leistung gehindert. Julia qualifizierte sich zum ersten Mal für eine deutsche Meisterschaft und nahm am 14.2. in Neubrandenburg an der Hallen-DM für Jugendliche teil. Einen WFM-Titel sicherten sich Julia Altrup und Isabel Reimann in der 3x800m-Staffel des LAC bei den WFM-Langstreckenmeisterschaften am 3.5. in Bad Neuenahr. Natalie Wieser belegte im Weitsprung jeweils bei WFHM und WFM den zweiten Platz. Leider wechselt sie studienbedingt ab 2016 nach Münster.

Besonders zu nennen ist auch Claudio Turco, der über das ganze Jahr an Laufserien und Volksläufen erfolgreich teilnahm und zahlreiche Podestplätze erzielte. Er wird leider oft durch Schichtarbeit gebremst.

Bei den „kleinen“ Athleten möchte ich jeweils zwei Talente nennen: Pia Jost und Sofie Lübke bei den Mädchen und Niklas Grabitz und Till Rüther bei den Jungen erzielten bei den HSK-Meisterschaften und beim Volksbank Sauerland Lauf Cup zahlreiche Titel!

Bei den HSK-Meisterschaften und der LAC-Laufserie waren wir allerdings nicht mehr so zahlreich vertreten – zur Freude der Kassiererin (Start- und Fahrtkosten). Bei allen im HSK durchgeführten Stadion-Veranstaltungen ist die LA-Abt. mit Kampfrichtern und Helfern stark vertreten. So sind Diana Robbert (1. Vorsitzende) und ihr Bruder Andreas Gersch (Abteilungsleiter der LA-Abtl. des TVN) führend im Kreisvorstand vertreten.

Der Hürdentag (24.4.) und der Zehn- und Siebenkampf (4./5.9.) wurden als eigene Veranstaltungen und HSK-Meisterschaften durchgeführt und finden in 2016 eine Fortsetzung. Als Laufveranstaltung wurde vom TV Neheim die 27. Auflage des weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Neheimer Citylaufes durchgeführt.

Das Training ist weiter gut besucht und wird von Astrid Bracht (Sportlehrerin), Diana Robbert (nach Babypause), Andreas Gersch und Rainer Pley zu den jetzt schon jahrzehntelang bekannten Zeiten im Stadion und der Halle „Große Wiese“ durchgeführt. Erfreulich ist, dass sich momentan eine „Ehemaligen“-Gruppe bildet – bei Interesse bei Diana Robbert melden. Nicht ganz so erfreulich ist (nach meiner Meinung) in einer Wettkampfsport treibenden Abteilung das abnehmende Interesse, sich im Wettkampf zu messen (ältere Schüler und Jugendliche). Trimm-Dich-Gedanken treten in den Vordergrund – eine allgemeine Entwicklung im Sport.

Hier eine Übersicht der 2015 erreichten Leistungen