News

19.11.2017

Rheinische Seniorenmeisterschaften Pulheim

Erneut erfolgreich war Seniorenfechter Christoph Eggenstein-Deimel bei den Offenen Rheinischen Seniorenmeisterschaften in Pulheim in der Altersklasse 50+ mit dem Degen. In der zahlenmäßig größten Gruppe musste zunächst eine Vorrunde gefochten werden, der sich eine KO-Runde anschloss. Hier stieß Eggenstein-Deimel nach Sieg gegen Gert Wörle vom Frankfurter TV im Halbfinale erneut auf Stefan Hundertmark, der für Köln-Porz startet. Bereits in der Vorrunde waren die beiden Gegner, doch in beiden Fällen war Hundertmark zu stark. 6:10 hieß es am Ende zuungunsten des Neheimers. Dennoch eine gute Turnierleistung, die mit Bronze belohnt wurde, seine bereits zweite Bronzene Medaille bei einer Landesmeisterschaft in der laufenden Saison. Sieger wurde das Niederländische Seniorennationalmannschaftsmitglied Jan Somers, der in einem spannendem Gefecht Hundertmark knapp mit 10:8 besiegte.

 

Foto: Siegerehrung Herren-Degen 50+ v.l.: Christoph Eggenstein-Deimel, Bert de Groot (NL), Stefan Hundertmark, Jan Somers (NL)

16.11.2017

TV-Neheim-Fechter beim Int. Hagener Degen-Cup

TV-Neheim-Fechter beim Int. Hagener Degen-Cup
Bronze für Friederike Eggenstein

Gleich an 2 Tagen verbrachten die Degen-Fechter der B-Jugend und „Aktiven“-Klasse der Fechtabteilung TV Neheim in der Karl-Adam-Sporthalle in Hagen. Der Landesleistungsstützpunkt Hagen lud zum NRW-Ranglistenturnier am 11./12.11. und da ging es um Punkte. Den Anfang machten die B-Jugendlichen. Hier schlugen sich die Damen am besten: Friederike Eggenstein und Lilith Ensikath, beide im jüngeren Jahrgang 2005, machten ihre Sache gut und konnten 4 bzw. 5 Siege in der Vorrunde einfahren. Leider trafen die beiden dann in der KO-Runde aufeinander. Das Vereinsinterne Duell gewann Friederike, womit Bronze sicher war. Gegen die spätere Turnierzweite war sie im Halbfinale jedoch chancenlos; dennoch eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Turnier. Friederike nahm zuletzt in den Herbstferien an einem internationalen Trainingscamp des Westfälischen Fechtverbands in Bocholt teil. Dies zeigte offenbar bereits Wirkung. Tristan Cosack belegte Platz 7 im älteren Jahrgang der Herren, Mika Pöttgen Platz 10 im jüngeren Jahrgang. Am Folgetag nahmen Elias Vormweg und Christoph Eggenstein-Deimel beim Turnier der „Aktiven“ (ab Jahrgang 2001 aufwärts) teil. Auch hier kamen beide in die 32er-Hauptrunde, wobei Elias Vormweg den besseren Tag erwischte. In der Vorrunde erzielte er 4 Siege, verlor überraschenderweise die erste Begegnung der Direktausscheidung unglücklich mit 14:15 und musste dann zum zweiten vereinsinternen Duell gegen Eggenstein-Deimel. Letzterer führte bereits mit 5:0, Vormweg konnte jedoch das Gefecht überraschenderweise drehen und lag am Ende nach Zeitablauf mit 14:13 vorne. Die Endplatzierungen hießen Platz 31 (Eggenstein-Deimel) und 17 (Vormweg) in einem gut besetzten Turnier. Niclas Gorlo fuhr zudem als Kampfrichter mit.

Foto 1: Damen-Degen B-Jgd.-Team TV Neheim von Links: Mika Pöttgen, Tristan Cosack, Friederike Eggenstein, Lilith Ensikat, Niklas Gorlo

Foto 2: Christoph Eggenstein-Deimel, Elias Vormweg

Foto 3: Siegerehrung B-Jugend Damen-Degen Jhg. 2005

24.09.2017

Westfalenmeisterschaften in Gütersloh

Die Fechtabteilung des TV Neheim reiste mit 3 Fechterinnen zu den westfälischen Meisterschaften der B-Jugend nach Gütersloh: Franziska Palz, Friederike Eggenstein und Lilith Ensikat starteten alle im selben jüngeren Jahrgang 2005 in einer 8er Vorrunde. Hier konnte Lilith Ensikat groß auftrumpfen und sämtliche Gefechte gewinnen, womit sie für die sich anschließende KO-Runde auf Position 1 Hoffnungsvoll gesetzt war. Leider kam es anders, denn überraschenderweise verlor sie bereits ihr erstes Gefecht, womit sie an Position 5 ausschied. In der gleichen Runde schied auch Friederike Eggenstein auf Platz 8 aus. Besser machte es Franziska Palz. Sie schied erst eine Runde weiter übrigens genau wie Friederike gegen die spätere Turniersiegerin Mara Maier aus Warendorf aus, erzielte jedoch am Ende wie auch schon beim Turnierauftakt der neuen Saison in Neheim Bronze, was ein schöner Erfolg für sie ist. Mitgereist war zudem Niclas Gorlo als Kampfrichter.

Beim Internationalen Turnier in Münster konnten Elias Vormweg und Christoph Eggenstein-Deimel in der Altersklasse der „Aktiven“ (ab Jahrgang 2001 aufwärts) in die Ranglistenpunkteränge vorstoßen und die Plätze 27 (Eggenstein-Deimel) und 32 (Vormweg) erzielen. Das Turnier ist in mehreren Bundesländern Ranglistenturnier (neben Westfalen, Bremen, Hamburg und Niedersachsen) und ist entsprechend anspruchsvoll.

Foto: Damen-Degen B-Jgd.-Team TV Neheim von Links: Lilith Ensikat, Friederike Eggenstein, Trainer Tomasz Engel, Franziska Palz

05.09.2017

B-Jugend und Junioren zum Turnierauftakt in Neheim

Knapp 200 B-Jugendliche und Junioren in den Waffen Florett, Degen und Säbel reisten am vergangenen Wochenende zum 16. Etienne-Onderbeke-Gedächtnisturnier zur Sporthalle „Große Wiese“. Die heimische Fechtabteilung vom TV Neheim ist nach der Sommerpause traditionell Turnierauftakt insbesondere der westfälischen Fechter, die um Ranglistenpunkte für die neue Saison kämpfen. Unter den Startern befanden sich natürlich auch wieder viele Neheimer. Am erfolgreichsten ging das Turnier für die junge Neheimerin Franziska Palz mit der Bronzemedaille zu Ende. Neben Friederike Eggenstein, die Platz 5 belegte und bei den Herren Mika Pöttgen auf Rang 8 waren dies 3 Starter im neuen B-Jugendlichen Feld des Jahrgangs 2005. Im älteren B-Jugend-Jahrgang 2004 belegte Tristan Cosack Rang 9. Bei den Junioren erzielten Anna Palz und Paula Drölle die Plätze 17 und 18 und bei den Herren waren Julian Schulte (Platz 18), Niklas Gorlo (Platz 21) und Linus Froese (Platz 23) am Start. Elias Vormweg und Rahel Voss jurierten zudem als Kampfrichter. Bei einem Turnier dieser Größenordnung war die gesamte Fechtabteilung mit viel Herzblut und Einsatz engagiert eingespannt gewesen, was erneut einen reibungslosen Turnierablauf gewährleistet hat.

Foto 1: Turnieraction B-Jugend

Foto 2: Siegerehrung Damen-Degen B-Jgd.: Franziska Palz (2. v.l.), Friederike Eggenstein (1. v.l.)

09.07.2017

Bronze beim Bergischen Degen-Treff

Zum ersten Mal reiste Seniorfechter Christoph Eggenstein-Deimel zum bereits 17. Bergischen Degen-Treff nach Gummersbach zur Gerhard-Kienbaum-Halle und traf dort auf ein respektables Feld u.a. mit Senioren-Welt- und Europameisterschaftsteilnehmern (u.a. Vizeeuropameister 60+ Jean Stock aus Belgien) aus den Deutschland, Niederlanden, Belgien und England in den Altersklassen 50+ bis 70+ die in einer Runde zusammengeführt, aber am Ende getrennt gewertet wurden. Nach 6 Stunden Fechten in der auf Temperaturen um die +30°C aufgeheizten Halle standen 11 Siege für den Neheimer Degenfechter zu Buche, was Platz 3 in der teilnehmerstärksten Altersklasse 50+ bedeutete. Nur der Niederländer Jan Somers und der Engländer Pete Eames, den Eggenstein-Deimel im Tableau sogar schlagen konnte, waren noch besser.

Im gleichen Zeitraum startete Junior-Fechter Elias Vormweg mit dem Degen beim Castrop-Rauxeler Ranglistenturnier für die Altersklasse der „Aktiven“ wo er am Ende Rang 13 erzielte und 4 für ihn wichtige Ranglistenpunkte auf die westfälische Rangliste nach Hause nahm.

 Foto 1: Siegerehrung Herren-Degen 50+ (3. v.l.: Christoph Eggenstein-Deimel)

Foto 2: Gruppenfoto mit allen Turnierteilnehmern