Das Gefecht

Allgemeine Infos

Es gibt 3 Waffen:

-> Das Florett wiegt 500g, hat eine rechteckige bis zu 110cm lange Klinge, die sich nach vorne zur Spitze hin verjüngt.
-> Der Degen wiegt 770 Gramm, die Klinge ist im Querschnitt dreieckig und ist zwischen 90 und 110 cm lang.
-> Der Säbel ist - im Gegensatz zu Florett und Degen, die reine Stichwaffen sind - eine Hieb- und Stichwaffe, mit max. 500g Gewicht und einer Klingenlänge von max. 88cm

Ausführliche Infos zu den Waffen gibt auch auf den Homepages des Deutschen Fechterbunds oder bei Wikipedia:

http://www.fechten.org/ueber_uns/fechten/waffen.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Fechtsport#Die_Waffengattungen

Im TV-Neheim wird mit dem Degen trainiert. Beim Degenfechten werden nur Treffer gewertet, bei denen die Degenspitze mit einem Druck von mindestens 750 Gramm auf den gegnerischen Körper trifft. Trefffläche ist hier, im Gegensatz zum Florett (Trefffläche nur die Elektroweste) oder Säbel (Trefffläche nur der Oberkörper), der ganze Körper, so dass der Fechter sich von Kopf bis Fuß verteidigen muss. Sowohl Fußspitze als auch die Hand können Ziel des gegnerischen Angriffs sein. Die Treffer werden durch ein Meldegerät angezeigt, dass neben der Fechtbahn aufgebaut ist. Die gültigen Treffer werden rot und grün für die verschiedenen Seiten angezeigt. Im Gegensatz zum Florett oder Säbel gibt es beim Degenfechten Doppeltreffer, wenn die einzelnen Treffer in sehr kurzem zeitlichen Abstand gemacht werden. Dann leuchten beide Lampen gleichzeitig auf und beide Fechter erhalten einen Punkt. Alle Gefechte im Turnier finden auf der kupfernen Fechtbahn, „Planche“ genannt, statt. Zu Beginn eines Gefechtes stellen sich die Fechter an der Startlinie auf und grüßen durch die Bewegung mit der Waffe zunächst den Gegner, dann den Obmann (Schiedsrichter) und zum Schluss die Zuschauer. Erst auf Kommando des Obmanns beginnt das Gefecht. Es wird unterbrochen, wenn entweder ein Treffer gesetzt worden ist, oder ein Fechter gegen eine Regel verstoßen hat. Ziel unseres Trainings ist die erfolgreiche Teilnahme an westfälischen und internationalen Turnieren, sowie die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften.

files/tvneheim/images/content/sportarten/fechten/Fechten_Action_03.jpg