Linus Froese im Viertelfinale


Erfolg beim Etienne-Onderbeke-Turnier in Neheim

Die Fechtabteilung des TV Neheim musste erneut sämtliche Kräfte mobilisieren, um das eigene große 18. Etienne-Onderbeke-Turnier zu stemmem, welches am 1. September-Wochenende an ungewohnter Stätte, der Turnhalle des Berufskollegs am Berliner Platz stattfand. Insgesamt 244 Meldungen aller Jahrgänge gingen aus ganz NRW sowie weiteren Bundesländern wie Bremen, Hessen, Bayern und Niedersachsen für das Degen-Turnier ein, welches auch als Ranglistenturnier für NRW gilt. Qualitativ wurde das Turnier durch die Teilnahme von Fechtern der Landesstützpunkte aus dem Rheinland deutlich aufgewertet. Nur wenigen Fechtern aus Westfalen gelang da der Sprung auf das Treppchen, so dass eine Platzierung im Viertelfinale schon als besonderer Erfolg gewertet werden kann; zumal die Teilnehmerfelder in den einzelnen Jahrgängen groß waren. Daher freute sich der TV Neheim besonders über die Viertelfinalplatzierung von Linus Froese bei den U20-Jugendlichen, der aus der Vorrunde bereits mit 4 Sieggefechten hervorging und sich in der KO-Runde bis auf Platz 6 durchfechten konnte! Ihm konnte man seine Vorbereitung im polnischen Fechttrainingslager in Drzonkow vom 11.-23.8., organisiert von Stützpunkttrainer Wojciech Mroz von TSC Eintracht Dortmund, deutlich anmerken, an dem er in den Sommerferien teilgenommen hatte!

 

Die weiteren Platzierungen der Neheimer:

Damen-Degen:

U15: Friederike Eggenstein Platz 16, Lilith Ensikat Platz 13, Franziska Palz Platz 12

U 17: Anna Palz Platz 27

U 20: Sophia Nagel Platz 16, Rahel Voss Platz 14

Senioren: Sophia Nagel: Platz 9

 

Herren Degen:

U 17: Tristan Cosack Platz 34

U 20: Linus Froese Platz 6

Senioren: Julian Schulte Platz 19

Als Kampfrichter jurierten Niclas Gorlo, Christoph Eggenstein-Deimel, Sophia Nagel und Rahel Voss

Auf dem 1. Foto 4. von links: Linus Froese / Siegerehrung U17 Herren-Degen

Auf dem 2. Foto links: Linus Froese im Gefecht


Erstellt am:

Zurück